San Francisco, Kalifornien
 
 
 

 

Alcatraz

Eine beliebte Ausflugsmöglichkeit von Touristen in San Francisco ist ein Besuch der Gefängnisinsel Alcatraz die sich mitten in der Bucht von San Francisco ( San Francisco Bay ) befindet. Früher war Alcatraz ein berüchtigtes Hochsicherheitsgefängnis wo viele bekannte Gangster wie zum Beispiel Al Capone eingesperrt waren. Heute ist Alcatraz eine Touristenattraktion in San Francisco die man sich anschauen sollte. Alcatraz hat eine Länge von 500 Meter mit einer Gesamtfläche von 8,5 Hektar. Die höchste Erhebung auf Alcatraz beträgt 41 Meter. Insgesamt 1.576 Häftlinge waren auf Alcatraz inhaftiert und es gab in 29 Jahren 14 Fluchtversuche von 34 Gefangenen. Aber es schafte niemand einen erfolgreichen Ausbruch wobei fünf Flüchtlinge bis heute verschwunden sind. Ursprünglich war Alcatraz ein Fort und am 1. Januar 1934 wurde dort ein Bundesgefängnis eröffnet. Wegen zu hohen Betriebskosten wurde Alcatraz am 21. März 1963 wieder geschlossen und die Insel ist seit dem unbewohnt. Durchschnittlich waren nicht mehr als 250 Häftlinge dort gleichzeitig untergebracht. Heute kann Alcatraz mit Alcatraz Cruises besichtigt werden. Die Schiffe fahren am berühmten Fisherman`s Wharf los und ein Ticket kostet ungefähr 26 US-Dollar. Von 9:10 Uhr bis 16:25 Uhr fahren die Schiffe im Halbstundentakt und nach Ankunft auf Alcatraz muß man die Insel auf eigene Faust besichtigen. Dies dauert ungefähr zwei bis drei Stunden und es gibt überall Hinweisschilder und Wegweiser. Von Alcatraz hat man auch eine beeindruckende Aussicht auf die Skyline von San Francisco. Es ist zu empfehlen sich schon ein paar Tage vorher ein Ticket zu reservieren da Alcatraz zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in San Francisco gehört.