San Francisco, Kalifornien
 
 
 

 

Reiseführer über Singapur
 
Singapore Flyer
Der Insel- und Stadtstaat Singapur in Südostasien bietet Reisenden trotz seiner geringen Fläche ein sehr abwechslungsreiches Programm. Nicht umsonst heißt es, dass der Besucher des flächenmäßig kleinsten Staates Südostasiens die gesamte Vielfalt Asiens konzentriert in einem Land erleben kann, denn die ca. 5 Millionen Einwohner charakterisieren sich durch ihre bunte Zusammensetzung aus Menschen, die sowohl aus allen Teilen Asiens stammen als auch aus Gastarbeitern, die aus der ganzen Welt kommen.

Durch die direkte Lage am Äquator fallen die Temperaturen in Singapur selten unter 20 Grad und der Besucher muss sich auf ein sehr schwüles und drückend heißes Wetter einstellen. Den Vorwurf der fehlenden Originalität und eines Wahrzeichens macht Singapur durch seine sehr breit gefächerten Angebote für Reisende wett. Ob beim ausgiebigen Shoppingtrip in der weltberühmten Einkaufsmeile Orchard Road, beim Besuch des belebten Viertels Chinatown oder beim Familienausflug in einen der eindrucksvollsten Tierparks der Welt – eine Reise nach Singapur verspricht der ganzen Familie einen unvergesslichen Urlaub. Bezahlt wird in Singapur mit dem Singapur Dollar.

Um die einzelnen Destinationen bequem zu erreichen, bietet sich das sehr gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz an. Singapurs Nahverkehrssystem wird als eines der besten der Welt bezeichnet, und so muss sich der Reisende bei seinem Aufenthalt keine Sorgen um seine Mobilität machen. Wer ohne Bus und Bahn an sein Ziel kommen will, kann auch auf die relativ günstigen Taxis ausweichen.

Nicht zuletzt, kann Singapur auch als kulinarisches Highlight bezeichnet werden. Als „Schmelztiegel“ der verschiedensten Küchen aus aller Welt, bietet das Land den Reisenden eine sehr abwechslungsreiche Küche für jeden Geldbeutel. Dabei sollte man auf keinen Fall einen Besuch der Hawker Centres versäumen. Wer nach dem Abendessen noch in das Nachtleben eintauchen will, der wird in Singapur nicht enttäuscht. Vorsicht ist allerdings in Bezug auf die singapurische Strafgesetzgebung geboten, denn wer sich nicht an diese hält, muss mit sehr hohen Strafen rechnen.